impressum kontakt drucken suchen rss-feed
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
28.04.16 > eRundschreiben 16.04
Essen ist nicht nur eine Großstadt im Zentrum des Ruhrgebiets, sondern auch ein Grund­bedürf­nis eines jeden Menschen. Und essen geht über reine Nahrungs­auf­nahme hinaus - nicht nur die Hobby­köche unter euch wissen: Selbst­gemacht schmeckt es am aller­besten! Wir empfehlen euch heute ein Menü, das große Portionen Vor­freude, Mit­gestaltung und Ab­sicherung zu einem leckeren Gericht verbindet. Hierfür benötigt ihr folgende Zutaten: [mehr]
27.04.16 > Viele Tausend demonstrieren in Bochum
Weit über 7.000 Beschäftigte haben heute in Bochum ordentlich Rabatz gemacht und die Stadt in ein magenta Fahnen­meer getaucht. Einen Tag vor der vorerst letzten und damit ent­scheiden­den Runde der Tarif­verhand­lungen für den Öffent­lichen Dienst von Bund und Kommunen haben die Beschäf­tigten damit ein klares Signal in Richtung Arbeit­geber gesendet. [mehr]
(c) by Friedhelm Windmüller / dbb 26.04.16 > Tarifstreit: dbb nrw und dbb rufen zur Demo am 27. April in Bochum auf
Am Donnerstag, 28. April treffen sich Vertreter von Gewerk­schaften und Arbeit­geber in Potsdam zur vorerst letzten und damit ent­scheiden­den Runde der Tarif­verhand­lungen für den Öffent­lichen Dienst von Bund und Kommunen. Bis dahin zieht eine Welle von Warn­streiks und Demonstra­tionen durchs Land. Für morgen rufen dbb nrw und dbb zur Demo in Bochum auf. [mehr]
22.04.16 > dbb jugend nrw launcht große Internet-Kampagne gegen Gewalt im Öffentlichen Dienst
Beschimpft, bedroht und geschlagen - was Beschäftigte im Öffent­lichen Dienst tag­täglich über sich er­gehen lassen müssen, nur weil sie ihren Job machen, ist schockierend. Aus diesem Grund hat die dbb jugend nrw eine große Internet-Kampagne gestartet, die auf die zu­nehmende Gewalt gegen Kolleginnen und Kollegen auf­merksam machen soll. [mehr]
21.04.16 > Im Gespräch mit der Politik - Meyers: "Wir sehen keine Handlung!"
Respekt und Anerkennung für ihre Arbeit - die zu bekommen, davon träumen viele Beschäftigte des Öffent­lichen Dienstes nur. Statt­dessen bekommen sie oft genau das Gegen­teil zu spüren: Ablehnung und Dresche - verbal und körperlich. Hier lest ihr, was Landes­politiker und der Innen­minister a.D. beim LJA der dbb jugend nrw dazu zu sagen hatten. [mehr]
18.04.16 > Frühjahrs-LJA im Pott: dbb jugend nrw tagt in Duisburg
Rund 60 junge engagierte Gewerkschafter aus den Reihen der dbb jugend nrw reisten am 15. April in den Pott, um sich auf dem zwei­tägigen Früh­jahrs-Landes­jugend­ausschuss in Duisburg über die Arbeit und Aktionen des Dach­verbandes der letzten Monate aus­zu­tauschen. [mehr]
14.04.16 > Tarifstreit: Warum die Jugend nicht hintenüberfallen darf
Pfeifkonzert in Wuppertal - rund 150 Kommunalbedienstete gingen dort heute auf die Straße, um ihren Forderungen nach mehr Gehalt Aus­druck zu ver­leihen. Erst gestern fanden vor vielen Standorten der Kommunalen Arbeit­geber­verbände Mahn­wachen statt. Denn auch die zweite Verhand­lungs­runde brachte keine Einigung im Tarif­streit. Die Arbeit­geber bleiben stur. Hier lest ihr, warum auch die Jugend nicht hinten­über­fallen darf. [mehr]
08.04.16 > Tarifstreit: Was die Beschäftigten am meisten frustriert
Nach einer ersten ergebnislosen Verhandlungsrunde gehen in den ersten Städten Beschäftigte der Stadt­verwal­tungen und der Bundes­agentur für Arbeit auf die Straße. Hier lest ihr, was der stell­vertreten­de Vor­sitzende und Kombaner Frank Meyers zum Arbeit­geber­gebaren nach dem Auftakt sagt. [mehr]
06.04.16 > Bundesinnenminister macht Gewalt gegen Staatsdiener zum Thema
Das Thema "Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst" schlägt immer höhere Wellen und hat inzwischen auch das politische Berlin in Bewegung gesetzt. Am gestrigen Dienstag veran­stalteten Bundes­innen­ministerium und dbb eine inter­nationale Konferenz zur wachsenden Gewalt­problematik. Die dbb jugend nrw, die das Thema ihrer­seits seit anderthalb Jahren intensiv voranbringt, nahm mit drei Verbands­vertretern an dieser Konferenz teil. [mehr]
04.04.16 > Konferenz für mehr Sicherheit im Öffentlichen Dienst
Wer den Begriff "Arbeitssicherheit" hört, der denkt vermutlich zunächst an ergo­nomische Büro­stühle oder das Gefähr­dungs­potential von Hub­wagen. An Mord­drohungen, Nöti­gungen wie "Ich weiß, wo dein Kind ist" oder gewalt­tätige Über­griffe an einem ganz normalen Büro­arbeits­platz im Öffent­lichen Dienst denkt jedoch kaum jemand. Bei der 2. Sicher­heits­konferenz der dbb jugend nrw berichteten zahl­reiche junge Beschäftigte über belastende und folgen­schwere Angriffe, die sie als Zug­begleiter, in Job­centern, Ausländer­behörden oder Ordnungs­ämtern erleben müssen. [mehr]
(c) by cameris / fotolia.de 01.04.16 > Alarm im Job, aber keine Vorbereitung darauf
In manchen Berufen ist das Gefährdungspotential deutlich höher als in anderen. Beschäftigte in diesen Bereichen müssen eher damit rechnen, in eine riskante Situation zu geraten oder ange­griffen zu werden. Bei Polizisten ist das so oder auch bei Mitar­beitern, die mit Straf­fälligen zu tun haben. Doch nicht alle sind darauf geschult. [mehr]
01.04.16 > Expertengespräch für mehr Sicherheit im Öffentlichen Dienst
Fünf dunkel gekleidete und vermummte Personen werfen am gestrigen Donnerstag in den frühen Morgen­stunden Steine und mit weißer Farbe gefüllte Flaschen gegen die Fassade des Job­centers in Wuppertal-Ober­barmen und beschä­digen Fenster­scheiben, die Fassade und Teile der Ein­richtung. Die Mitar­beiter des Job­centers haben diesmal Glück: Menschen kommen bei der Attacke nicht zu Schaden. Doch leider sind auch Angriffe auf Be­schäftigte heut­zutage keine Selten­heit mehr. Wie die Sicher­heit für die Mitarbeiter erhöht werden kann, ist Gegen­stand der 2. Sicher­heits­konferenz der dbb jugend nrw, die morgen in Düssel­dorf stattfindet. [mehr]
(c) by Henlisatho / fotolia.de 23.03.16 > Bei der Fahrkartenkontrolle eine Waffe am Kopf
"Ihre Fahrkarte, bitte!" - für einen Zugbegleiter ist das eine Routine­frage. Immer häufiger aller­dings auch der Aus­löser für Angriffe auf Bahn­be­dienstete, wie jüngst auf der Strecke von Aachen nach Heerlen. Dort sticht ein Schwarz­fahrer einen 48-jährigen Kon­trolleur der Deutschen Bahn nieder. Dass solche Angriffe kein Einzel­fall sind, wissen viele Zug­begleiter und Lok­führer zu berichten. [mehr]
22.03.16 > Anti-Gewalt Seminar: "Der Schockmoment sollte so kurz wie möglich sein"
Bei der Präventionsveranstaltung "Gewalt gegen Frauen", die die dbb-Kreis­jugend­gruppe Düssel­dorf am 3. März in Ko­operation mit der Polizei Düssel­dorf durch­führte, bekamen die Teil­nehmerinnen hilf­reiche Tipps für ihr Ver­halten in bzw. nach Gewalt­situationen. [mehr]
21.03.16 > 2. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw
Auch in diesem Jahr arbeitet die dbb jugend nrw mit Vollgas am Thema "Mehr Schutz und Sicher­heit für die Beschäf­tigten im Öffent­lichen Dienst". Daher findet am 2. April in Düssel­dorf die 2. Sicher­heits­konferenz der dbb jugend nrw statt, bei der über 30 Teil­nehmer erwartet werden. [mehr]
18.03.16 > Bürojob inklusive Beschimpfungen und Axtangriff
Jeden Tag seine Arbeit machen und sich nicht dafür schämen müssen - das scheint eigent­ich wie das Normal­ste von der Welt. Doch manche müssen sich ein dickes Fell zu­legen, um in ihrem Job im Öffent­lichen Dienst noch klar zu kommen. Hier lest ihr, warum das bei der Arbeit im Beitrags­service nötig ist und welch haar­sträuben­de Dinge dort passieren. [mehr]
(c) by Marco 2811 / fotolia.de 17.03.16 > Wie mit Auszubildenden Personallöcher gestopft werden
Auszubildende sind Schutzbefohlene, die beim Einstieg in den Beruf Anlei­tung benö­tigen. Doch in vielen Be­reichen des Öffent­lichen Dienstes nimmt man das nicht so genau. Beson­ders unrühm­liche Beispiele haben wir im Schul­dienst, in der Kranken­pflege, bei der Polizei, der Justiz und in Kinder­tages­einrichtungen gefunden. [mehr]
11.03.16 > Gleitzeit am Gymnasium Alsdorf
Gleitzeit für Schüler - das klingt zu schön, um wahr zu sein. Und doch ist es Wirklich­keit. Das Gymnasium Alsdorf, einer der Ko­operations­partner der dbb jugend nrw, testet das unge­wöhn­liche Modell unter wissen­schaft­licher Begleitung. Die Initial­zündung zu dem bundes­weit ein­maligen Projekt gab der Vortrag eines Hamburger Erziehungs­wissen­schaftlers. [mehr]
11.03.16 > dbb jugend düsseldorf spricht mit OB Geisel über Gewaltproblematik
Die Kreisjugendleiterin der dbb jugend düsseldorf, Jennifer Klimek, sprach mit dem Ober­bürger­meister der Landes­haupt­stadt, Thomas Geisel, über das Thema "Gewalt gegen Beschäf­tigte im Öffent­lichen Dienst". Der Austausch fand im Rahmen eines Gesprächs statt, das der dbb-Stadt­verband Düssel­dorf am 9. März im Düssel­dorfer Rathaus geführt hatte. [mehr]
(c) by Sammy Zimmermanns / flickr.de 10.03.16 > Allein mit dem Angreifer
Wenn Sascha Weber am Arbeitsplatz attackiert würde und Hilfe bräuchte, dann würde er seine Kollegin rufen, die Kampf­sport macht, hat er sich über­legt. Bislang rein vorsorg­lich. Niemand in der Agentur für Arbeit weiß, wann er selbst solche Kollegen­hilfe nötig haben wird. Der Um­gangs­ton wird immer rauer. [mehr]
(c) by Brainbitch / flickr.de 03.03.16 > Beruf Polizist: Beschimpft, verletzt und trotzdem freundlich
"Ich hatte keinen blassen Schimmer davon, was mich erwartet, als ich mich bewor­ben habe", sagt Jannik Doktorowski heute rück­blickend. Denn die Schere geht zu weit auf zwi­schen dem an­fäng­lich  noch idea­lis­tischen Bild und der bitteren Rea­lität, die ihm täg­lich begeg­net. Er und seine Kollegen sehen sich oft in Situa­tio­nen, in denen ihr Gegen­über billi­gend in Kauf nimmt, sie zu töten. [mehr]
Jahresthema 2015/16
"Mehr Schutz & Sicherheit für die Beschäftigten im Öffent­lichen Dienst" - so lautet das Jahres­thema der dbb jugend nrw.



Seminare 2016 
Hier geht es mit einem Klick zu unseren Seminaren 2016!



19. Landesjugendtag 2017 
Merkt euch schon heute den Termin für unseren 19. LJT vor:



#faktencheck 


Who is Who 
Hier erfährst du mehr über unsere Landesjugendleitung:

(c) by Eduard Fiegel


Wollen wir Freunde sein? 
Gut vernetzt mit der dbbjnrw:



Drogen-Infopoint
Drogen bergen viele Gefahren. Wir erklären, welche das sind.




AIDS-Infopoint
Wer schlau ist, gibt AIDS kei­ne Chance. Bei der dbbj nrw kannst du dich schlau machen!




Broschüren & Co.
Die dbbj nrw liefert dir viele Infos auch in gedruckter Form. Hier sind unsere Broschüren.

(c) by Aridula, www.photocase.de


Stellenbörse 
Infos zur Ausbildung bei Bund, Land & Kommune gibt's hier.

© sk_design / fotolia.com
facebook flickr twitter rss-feed google+ StudiVZ