impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Mehr Schutz und Sicherheit im Öffentlichen Dienst!
   
Beschimpft, getreten und geschlagen, mit Fäkalien beworfen und mit Benzin übergossen - was Beschäftigte im Öffentlichen Dienst über sich ergehen lassen müssen, nur weil sie ihren Job machen, ist wirklich schockierend. Die Zahl der Übergriffe hat inzwischen ein beängstigendes Maß angenommen. Daher hat die dbb jugend nrw im Jahr 2015/16 das Thema "Mehr Schutz und Sicherheit" für Beschäftigte im Öffentlichen Dienst“ zum Leitthema des Verbandes gemacht.

Welche Veröffentlichungen, Berichte, Konferenzen und Aktionen hierzu bislang gelaufen sind, könnt ihr an dieser Stelle in chronologischer Reihenfolge nachlesen

"Mehr Schutz und Sicherheit im Öffentlichen Dienst" lautet das Leitthema der dbb jugend nrw in 2015/16
dbb-Jahrestagung: dbbj nrw greift Gewalt-Diskussion auf (14.01.15)
Bei der dbb-Jahrestagung war auch das Thema Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst Gegenstand von Dialogen und Vorträgen.

Sicherheitsdebatte: dbbj nrw fordert Innenminister zum Handeln auf (04.03.15)
Zu einem Fachaustausch mit NRW-Innenminister Jäger trafen Vertreter der Landesjugendleitung der dbb jugend nrw zusammen. Inhaltlich ging es unter anderem um das Thema Sicherheit im Öffentlichen Dienst.

Lebensgefahr im Öffentlichen Dienst (11.03.15)
Immer mehr Beschäftigte im Öffentlichen Dienst werden Opfer von Gewalt. Um herauszubekommen, was los ist in Ämtern und Behörden, ruft die dbb jugend nrw eine Sicherheitskonferenz ins Leben.

"Im Öffentlichen Dienst zu arbeiten ist gefährlich": Sicherheitskonferenz der dbbj nrw (16.03.15)
Auf der Sicherheitskonferenz tragen Mitglieder der dbb jugend nrw ihre Erfahrungen zusammen. Das Ergebnis ist erschreckend.

Niklas zum Trotz: JU NRW und dbb jugend nrw treffen sich zu Gedankenaustausch (09.04.15)
Bei ihrem Austauschtreffen mit der JU NRW erarbeiteten die beiden Jugendverbände eine gemeinsame Erklärung, um für mehr Schutz und Sicherheit für das Personal einzutreten.

Gibt's doch gar nicht: dbb jugend nrw tagt in Bielefeld (20.04.15)
70 Delegierte und Gastdelegierte der dbb jugend nrw trafen sich zu ihrer Frühjahrs-Tagung in Bielefeld, bei der u.a. zwei Mitarbeiter der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung Münster die Ergebnisse ihrer Studie "Sicherheit und Gewalt­prävention in Kommunalverwaltungen" vorstellten.

Missstände und Sicherheitslücken in den Behörden: landesweite Abfrage gestartet (04.05.15)
Um besser verstehen zu können, wo genau in den verschiedenen Bereichen des Öffentlichen Dienstes die Probleme liegen und welche Lösungsansätze die jeweiligen Fachgewerkschaften vorschlagen, startet die dbb jugend nrw eine ausführliche Abfrage bei ihren Mitgliedsverbänden.

"Im Öffentlichen Dienst zu arbeiten ist gefährlich": August-Aktion der dbb jugend nrw (21.07.15)
Um Öffentlichkeit und Politik auf die drängenden Probleme im Öffentlichen Dienst aufmerksam zu machen, kündigt die dbb jugend nrw für den 1. August eine plakative Öffentlichkeitsaktion auf dem Düsseldorfer Burgplatz an.

dbb jugend nrw im Gespräch mit NRW Jusos (24.07.15)

Bei einem Meinungsaustausch mit Vertreter/innen der NRW Jusos thematisiert die dbb jugend nrw intensiv die zunehmende Aggression und Gewalt gegenüber Beschäftigten aus dem Öffentlichen Dienst.

Anti-Gewalt Aktion der dbb jugend nrw in Düsseldorf (01.08.15)
Mit einer plakativen Protestaktion trägt die dbb jugend nrw das Thema Gewalt mit versehrt und blutig geschminkten Polizisten, Krankenpflegern, Bahnbeschäftigten und Politessen in die Öffentlichkeit.

Protest-Aktion in Düsseldorf: Große Solidarität innerhalb der dbb-Familie (03.08.15)
Die Prostest-Aktion der dbb jugend nrw führt nicht nur bei den Passanten in der Düsseldorfer Innenstadt, sondern auch bei zahlreichen Landes- und Mitgliedsverbänden zu viel Zuspruch und Solidarität.

Gefahrenzone Öffentlicher Dienst: Hinter den Kulissen (03.08.15)
Auf YouTube veröffentlicht die dbb jugend nrw ein Video, das die Vorbereitungen zu ihrer Protestaktion zeigt.

dbb jugend nrw zu Besuch bei Sicherheitsfachmesse (04.11.15)
Auf der A+A Sicherheitsmesse tauscht sich die dbb jugend nrw mit Vertretern der Unfallkasse NRW über das Thema "Gewalt gegen Rettungskräfte" aus und vereinbart zukünftige Kooperationen.

Gewalt gegen öffentlich Beschäftigte: Kraft nimmt Forderungen der dbbj nrw entgegen (12.11.15)
In einem Gespräch mit NRWs Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bringt die dbb jugend nrw Vorschläge auf den Tisch, die den Schutz und die Sicherheit der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst erhöhen sollen.

Polizeistatistik: Gewalt gegen Rettungsdienstmitarbeiter steigt (27.01.16)
Dass die Zahl an Übergriffen gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst zunimmt, ist mehr als nur ein vages Gefühl, erläutert die dbb jugend nrw anhand einer aktuellen Statistik des Bundeskriminalamts.

Berichtsreihe: Im Öffentlichen Dienst zu arbeiten ist gefährlich (24.02.16)
Die dbb jugend nrw startet eine Berichtsreihe, in der Beschäftigte aus unterschiedlichsten Bereichen des Öffentlichen Dienstes zu Wort kommen, die an ganz normalen Arbeitstagen Unvorstellbares erleben.

"Ich zeig es ihr! Ich bring die um!" (25.02.16)
Die dbb jugend nrw stellt dar, was Beschäftigte im Jobcenter oder im Sozialamt erleben und warum sich manch Behördenangestellter lieber auf die Kollegen als auf die eigens eingestellte Security verlässt.

Allein mit dem Angreifer (10.03.16)
Bei der Agentur für Arbeit erleben die Beschäftigten oft brenzlige Situationen mit gewaltbereiten Kunden. Die dbb jugend nrw zeigt die Schwierigkeiten auf, mit denen die Kolleginenn und Kollegen dort vielfach zu kämpfen haben.

dbb jugend düsseldorf spricht mit OB Geisel über Gewaltproblematik (11.03.16)
Mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel spricht die Vorsitzende der dbb-Kreisjugendgruppe Düsseldorf, Jennifer Klimek, über das Thema Gewalt gegen Beschäftigtet.

Bürojob inklusive Beschimpfungen und Axtangriff (18.03.16)
In ihrer Berichtsreihe über die "Gefahrenzone Öffentlicher Dienst" berichtet die dbb jugend nrw darüber, warum man beim Beitragsservice ein dickes Fell braucht und welch haarsträubende Dinge dort passieren.

2. Sicherheitskonferenz der dbb jugend nrw (21.03.16)
Um das Thema "Mehr Schutz und Sicherheit für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst" weiter voranzutreiben, veranstaltet die dbb jugend nrw am 2. April ihre 2. Sicherheitskonferenz mit mehr als 30 Teilnehmern.

Bei der Fahrkartenkontrolle eine Waffe am Kopf (23.03.16)

Bei vielen Beschäftigten der Bahn fährt im Job tagtäglich die Angst mit, denn auch sie werden immer häufiger zu Opfern ausufernder Gewalt.

Expertengespräch für mehr Sicherheit im Öffentlichen Dienst (01.04.16)
In ihrer 2. Sicherheitskonferenz will die dbb jugend nrw mit Experten und jungen Beschäftigten aus dem Öffentlichen Dienst herausarbeiten, wo genau die Gefahren liegen und was vor Ort konkret dagegen getan werden kann.

Alarm im Job, aber keine Vorbereitung darauf (01.04.16)
Die dbb jugend nrw stellt in ihrer Berichtsreihe dar, welchen Gefahren Bewährungshelfer ausgesetzt sind und wie wenig die Arbeitgeber zum Schutz ihrer Beschäftigten an den Gerichten beitragen.

Konferenz für mehr Sicherheit im Öffentlichen Dienst (04.04.16)
Mit 30 jungen Beschäftigten aus dem Öffentlichen Dienst und zwei Experten - dem Aachener Kriminalhauptkommissar und Mitautor des "Aachener Modells", Ulrich Trommler, sowie der leitenden Fachkraft für Arbeitssicherheit der Stadt Aachen - führt die dbb jugend nrw ihre 2. Sicherheitskonferenz durch.

Bundesinnenminister macht Gewalt gegen Staatsdiener zum Thema (06.04.16)
Bundesinnenministerium und dbb veranstalten in Berlin eine Konferenz zum Thema "Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst", an der auch Vertreter der dbb jugend nrw teilnehmen.

Frühjahrs-LJA im Pott: dbb jugend nrw tagt in Duisburg (18.04.16)
Auf dem Frühjahrs-LJA der dbb jugend nrw tauschen sich 60 junge Gewerkschafter aus ganz NRW am 15./16. April ausgiebig über die steigende Gewalt im Öffentlichen Dienst aus.

Im Gespräch mit der Politik - Meyers: "Wir sehen keine Handlung!" (21.04.16)
In einer Podiumsdiskussion auf ihrem Frühjahrs-LJA befragt die dbb jugend nrw Landespolitiker und den Innenminister a.D. Dr. Ingo Wolf zum Thema "Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst".

dbb jugend nrw launcht große Internet-Kampagne gegen Gewalt im Öffentlichen Dienst (22.04.16)
Auf ihrer neuen Website www.angegriffen.info startet die dbb jugend nrw eine große Internet-Kampagne gegen Gewalt.

Mehr Notrufknöpfe und Anzeigen - Innenminister a.D. sieht Beschäftigte in der Pflicht (04.05.16)
Die dbb jugend nrw fragt nach: Welche Maßnahmen empfiehlt NRW-Innenminister a.D. Dr. Ingo Wolfk, um der zunehmenden Gewalt gegenüber Beschäftigten im Öffentlichen Dienst zu begegnen?

GDL NRW lädt zu Sicherheitsdialog ein (19.05.16)
Um sich in Sachen "Sicherheit im Personennahverkehr" noch besser zu vernetzen, lädt die GDL zu einem Sicherheitsdialog nach Düsseldorf. Für die dbb jugend nrw ist Landesjugendleiter Jano Hillnhütter vor Ort.

Mit Politik im Dialog: dbbj nrw im Gespräch mit Landesvorsitzenden der Grünen (02.06.16)
Im Gespräch mit der Landeschefin der Grünen, Mona Neubaur, thematisiert die dbb jugend nrw die zunehmende Aggressivität gegen Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst.

dbb jugend remscheid geht mit Sicherheitsforderungen an die Öffentlichkeit (06.06.16)
Junge Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes gehen in Remscheid mit Sicherheitsforderungen an die Öffentlichkeit und protestieren gegen die wachsende Zahl von Beleidungen und Angriffen.

Kampagnen-Flyer für die Arbeit vor Ort anfordern (07.06.16)
Ab sofort ist der Info-Flyer für die Anti Gewalt-Kampagne der dbb jugend nrw kostenfrei bestellbar.

Schockierendes Umfrageergebnis: Häfte der Beschäftigten schon mehrfach angegriffen (09.06.16)
Die Hälfte der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst wurde im Dienst schon mehrfach angegriffen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der dbb jugend nrw.

Politiker-Gespräch: dbb jugend nrw tauscht sich mit FDP über Gewalt-Problematik aus (14.06.16)
Um auch die Politik für das Thema "Mehr Schutz und Sicherheit für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst" zu sensibilisieren, trifft sich die dbb jugend nrw am 9. Juni mit der FDP NRW.

GDL ermittelt bundesweites Lagebild unter den Bahnbeschäftigten in Sachen Gewalt (22.06.16)
Die Gewerkschaft der Lokführer, GDL erhebt in einer bundesweiten Abfrage eine Gewalt-Statistik unter den Beschäftigten der Bahn. Erste Ergebnisse sind erschütternd.

Drei Mal beleidigt, mehrmals geschlagen - nichts passiert (01.07.16)
Die Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst nimmt zu. Welche Maßnahmen empfiehlt der innenpolitische Sprecher der SPD, Thomas Stotko?

"Nach zehn Beleidigungen fliegt der Locher" (07.07.16)
Beleidigungen und Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst sind auf dem Vormarsch. Welche Strategien hält der CDU-Landtagsabgeordnete Werner Lohn in diesem Zusammenhang für hilfreich?

Uniform als Hinweisschild zum Draufschlagen (13.07.16)
Die Zahl der Gewalttaten gegen Uniformierte nimmt zu. Besonders im Visier: Polizisten. Was empfiehlt der Grünen-Politiker Martin-Sebastian Abel?

Seit 100 Tagen Kampagne gegen Gewalt - eine Zwischenbilanz (01.08.16)
Seit 100 Tagen läuft die Kampagne der dbb jugend nrw gegen Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst. Zeit für eine erste Zwischenbilanz.