impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
dbb jugend remscheid sammelt für Schmusetiger
25.09.2017  
Alleine bewirkt man nicht viel. Gewerkschafter wissen das am allerbesten. Ihre Einsatzstärke bündelte die dbb-Kreis­jugend­gruppe Remscheid dieses Mal jedoch nicht für ein gewerkschaftliches Anliegen, sondern griff dem Tierheim Remscheid unter die Pfoten. Denn dort ist die Not groß.

Das Tierheim Remscheid/Radevormwald platzt in diesen Tagen aus allen Nähten. Die Sommerferien haben ihre Spuren hinterlassen. Viele Vierbeiner sind quasi herren- und obdachlos geworden. Die festbeschäftigten Mitarbeiter im Tierheim haben mehr als alle Hände voll zu tun. "Viele Katzen sind schwierig zu vermitteln, weil ihnen der intensive Kontakt zum Menschen fehlt", sagt die stellvertretende Vorsitzende der Kreisjugendgruppe (KJG), Sarah Eichhorst.

Es fehlt an Ehrenamtlern und an Mitteln

Es sind einfach nicht genug Hände da, die all die Käfige ausmisten, die Tiere füttern, Medikamente ausgeben und vieles mehr. Für Streicheleinheiten, die auch so dringend nötig sind, fehlt oft die Zeit. Deshalb und in Anbetracht der Geldnot, unter der das Tierheim leidet, hat sich die dbb jugend remscheid entschlossen, in diesem Jahr eine große Spendenaktion zugunsten der tierischen Einrichtung zu starten.

Das Projekt liegt den acht Mitgliedern der Kreisjugendgruppe auch deshalb so besonders am Herzen, weil sie fast alle selbst ein Tier haben. Sie wissen, was es bedeutet, eine solche Verantwortung zu tragen und sie wissen auch, wie viel Dank und Liebe man für ein bisschen Aufmerksamkeit zurückbekommt.

Tierheim kann Großprojekt nicht alleine stemmen


Im Juli gab es einen ersten Besuch dort. "Wir haben das Tierheim besichtigt und bei der Gelegenheit gefragt, wo wir mit unterstützen oder anpacken können", sagt Sarah. "Beim Umzug des Tierheims auf ein altes Bauernhofgelände wurden seinerzeit die Grundleitungen nicht mitsaniert", erklärt Sarah. Nun drängt das Problem, aber es ist kein Geld da, um die Kosten für den Bau einer neuen Kanalisierung in sechsstelliger Höhe zu stemmen. Zwar hat das Tierheim einen Förderantrag in Höhe von 64.000 Euro beim Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz gestellt, doch wird das nicht ausreichen, um das Großprojekt anzugehen.

Für das Tierheim Remscheid sammelt
die dbb jugend remscheid Spenden
Schnell war klar, dass die jungen Leute aus dem Öffentlichen Dienst da helfen wollen. Sie starteten einen Spendenaufruf und machten per facebook, mit einer E-Mail über den Verteiler der Stadt Remscheid und auch über die Medien aufmerksam. Gebraucht wird aber nicht nur finanzielle Unterstützung. Auch Sachspenden werden dringend benötigt. "Dazu gehören Decken, alte Handtücher, Putz- und Pflegemittel für die Tiere sowie die Unterbringungsmöglichkeit der Tiere, Transport­boxen und Futter", sagt Sarah.

Mehr als 500 Euro sind schon safe
Um richtig Schwung in die Sache zu bringen, machten die Mitglieder im Familien- und Freundeskreis Werbung und stellten sich mit Stand und Spendendose für einen Vormittag auf den Remscheider Markt. Der Erfolg war groß. 214 Euro rappelten anschließend in der Spenden­dose. Ergänzt werden die um rund 300 Euro, die die Mitglieder der KJG aus eigener Tasche drauflegen möchten.

Viele waren dem Spendenaufruf über facebook gefolgt und bei der Aktion Anfang September zum Marktplatz in Remscheid gekommen, um Spenden abzugeben. "Wir hatten nachher drei Autoladungen mit Decken, Futter und Putzmitteln voll. Das Tierheim hat sich tierisch gefreut", sagt Sarah, die selbst froh über den Erfolg der Aktion ist. Schon im Vorfeld hatte Sarah allein aus dem Freundes- und Familienkreis ihren Kleinwagen mit Spenden füllen können.

Mitglieder der dbbj nrw können zum Herbst-LJA helfen

Mit einem Infostand werben die Mitglieder der Jugendgruppe um weitere Unterstützung

Heidi und Antonio sowie weitere Mitglieder der Kreisjugendgruppe packen auch vor Ort mit an
Beim Spendensammeln wollten es die Mitglieder aus Remscheid jedoch nicht belassen. Bis Anfang Septem­ber halfen sie immer zu zweit einmal wöchentlich im Tierheim mit. Mit hochgekrempelten Ärmeln hieß es da: sauber machen, füttern und Katzen streicheln. Ganz besonders viel Spaß gemacht hat das bei den Baby­katzen. "Ich war aber ehrlich gesagt schockiert darüber, dass gerade so viele kleine Tiere im Tierheim sind", sagt Sarah. Sie hat selbst einer von zwei Katzen ein schönes Zuhause außerhalb des Tierheims geboten.

Um sowohl den Spendenbetrag als auch die Zahl der Sachspenden nochmals zu erhöhen, plant die Kreis­jugend­gruppe eine Sammelaktion zum Herbst-LJA der dbb jugend nrw, der am 11. November in Königswinter stattfinden wird. "Es wäre schön, wenn uns möglichst alle Teilnehmer mit Sachspenden, gerne auch Tier­futter­spenden, unterstützen würden. Das Tierheim freut sich über Nass- und Trockenfutter für Hunde und Katzen sowie Kaninchen- und Wellensittich­trocken­nahrung", sagt Sarah.

Wer die Aktion finanziell unterstützen möchte, kann zudem unter dem Verwendungszweck "dbb jugend remscheid" noch bis zum 11. November auf folgendes Konto spenden:

Tierheim Remscheid
IBAN: DE68 3405 0000 0000 0060 72
BIC: WELADEDR