impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Straßburg im Elsass genießen - mit der dbb jugend nrw
23.10.2017  
Das schöne Elsass war das Ziel für acht junge Gewerkschaftsmitglieder, die vom 31. August bis zum 2. September mit der dbb jugend nrw auf Bildungsreise nach Straßburg fuhren - Spaß und gute Laune inklusive!

Dass die Chemie zwischen den acht Teilnehmer/innen der Straßburg-Exkursion stimmte, ließ sich bereits bei der gemeinsamen Anreise ans Ziel im Elsass erkennen. Aufgrund von Verzögerungen im Betriebsablauf, eingerichtetem Schienenersatzverkehr und der Nutzung diverser Alternativzüge erreichten die jungen Gewerkschafter das zentral gelegene Hotel in Straßburg nur mit Verspätung - aber dennoch wohlbehalten und bestens gelaunt.
Bevor das eigentlich Bildungsprogramm begann, war trotz aller Verspätung noch Zeit für die Nahrungs­auf­nahme in einem der vielen Straßencafès in der schönen Altstadt. So konnten die "glorreichen Acht" gestärkt die Führung durch das deutsche Viertel mit Schwerpunkt "Jüdisches Erbe" antreten.

Der leicht zerknitterte Führer verwies im Anschluss auf den guten Humor und die gruppeninterne Harmonie der Reisenden und der erste Abend konnte beginnen: Ausgangspunkt war ein nettes, traditionelles Flamm­kuchen-Restaurant mit diversen Leckereien. Das an­schließend stattfindende Lichterschauspiel an Straß­burgs Kathedrale konnte dann gestärkt bestaunt werden. Danach hieß es: Matratzen-Horchdienst für alle!

Acht junge Gewerkschafter reisten mit der
dbb jugend nrw nach Straßburg ins Elsass
Am nächsten Tag wurde die morgendliche Befindlichkeit der einzelnen Teilnehmer zunächst bei einer Bootstour auf der Ill auf die Probe gestellt. Doch alle Teilnehmer/innen strotzen nur so vor Motivation. Besonders angetan war die Gruppe vom Kopfhörer-Kinderkanal, auf dem spielerisch alles Wissenswerte über Straßburg, seine Geschichte und Architektur sowie seine Besonderheiten verständlich moderiert wurde. Vom Boot aus ging es anschließend direkt zum Europaparlament. Auf dem Weg zur Führung nahm die Gruppe eine leicht konfuse und vor allem herren- wie führungslose Rentnertruppe aus dem Ruhrpott unter ihre Fittiche, deren Betreuung die jungen Gewerkschafter gleich mit übernahmen - getreu dem Motto: Jeden Tag eine gute Tat!

Auch dem Europaparlament stattete
die Gruppe aus NRW einen Besuch ab
Im Parlament wurden zwei Filme zu Europa, den Strukturen des Europaparlaments und Ablauf der Wahlen sowie Relevanz der Institution im be­ein­druckenden 360-Grad-Saal gezeigt. Anschließend gab es noch die Möglichkeit, den Plenarsaal zu besichtigen und von der Dachterrasse aus den herrlichen Blick über Straßburg zu bestaunen.

Der nächste Programmpunkt der fleißigen Abenteurer war nur einen wunderschönen Spaziergang an der Ill entfernt und beinhaltete eine Münsterführung in Straßburgs Innenstadt. Der gut gelaunte Stadtführer schaffte es, die Teilnehmer/innen mit seinem Vortrag ganz in seinen Bann zu ziehen. Nach knapp zwei Stunden endete die Führung im Fachwerkviertel der Altstadt. Dort suchten sich die Reisenden ein nettes Lokal an der Ill und ließen dort den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.
Am nächsten Morgen hieß es dann leider "Abschied nehmen" von Straßburg. Eine kleine morgendliche Erholungs-Wanderung endete aufgrund eines heftigen Wettereinbruchs in einem netten typisch französischen Cafè. Doch bald schien schon wieder die Sonne - wie eigentlich ganze Tour über. Dies ließ sich aufgrund der schlechten Wetterprognosen an den Tagen zuvor für die Gruppe nur so erklären: Wenn Engel reisen…

So endete eine supertolle Straßburg-Fahrt bei Sonnen­schein und den acht Teilnehmer/innen fiel es sichtlich schwer, Abschied zu nehmen. Es war eine absolut harmonische Truppe, die viel über Europa und über eine äußerst sehenswerte Stadt im Elsass gelernt hat - und die sich riesig freut, wenn es ein nächstes Mal mit der dbb jugend nrw gibt!

Sonnenschein-Sefie der Straßburg-Fahrer/innen