impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Mit Elan tagen und feiern: Herbst-LJA der dbb jugend nrw
13.11.2017  
Fotoalbum
>>>
Hier gibt's mehr Fotos
Zum ersten Mal unter der neuen Landesjugendleitung fand sich der Landes­jugend­aus­schuss wieder für zwei Tage im dbb forum siebengebirge zusammen. Ein Highlight war der Vortrag zum Thema Rechtspopulismus von Hans-Peter Killguss vom NS-Doku­menta­tions­zentrum. Außerdem startete der Vorverkauf für das Karnevals-Highlight "Alaaf Magenta".

Moritz Pelzer eröffnet seine erste LJA-Tagung
im Amt des dbb-Landesjugendleiters
Gut gelaunt starteten rund 65 hochmotivierte Delegierte und Gastdelegierte der Kreis- und Fach­gewerk­schafts­jugend­gruppen der dbb jugend nrw am Freitag­nachmittag in ihre Herbst-Tagung. Neben der neuen Landesjugendleitung begrüßten auch Stefan Behlau und Elke Stirken vom DBB NRW die Anwesenden. "Wir brauchen für alles, was wir anpacken, unbedingt die Unterstützung der jungen Menschen, die andere Gesichtspunkte entwickeln als die Älteren und mit viel Elan an die Dinge herangehen", fand Elke Stirken lobende Worte für die anwesenden Jugendvertreter. Stefan Behlau hob anerkennend die Bedeutung der Kampagne der dbb jugend nrw gegen Gewalt hervor: "Hier hat die dbb jugend nrw den Finger in eine breite, offen klaffende Wunde gelegt - das zeigen auch die Preise, das ist wirklich klasse!"
Der besondere Elan der dbb jugend nrw zeigte sich auch bei der Diskussion, die im Anschluss an den Vortrag von Hans-Peter Killguss entstand. Das Thema des Vortrags - "Das Geschäft mit der Angst: Rechts­populismus als Herausforderung für die Gesell­schaft" - brachte viele Fragen, spannende und differenzierte Betrachtungs­weisen und Lösungsansätze bei den Anwesenden hervor, die gemeinsam mit Killguss erörtert wurden. So resümierte ein Diskussions­teilnehmer: "Jeder von uns ist persönlich gefragt und nicht nur wir als Gewerkschaft." Dem stimmte Hans-Peter Killguss ausdrücklich zu und ermutigte die Teil­nehmenden, in ihrem Engagement nicht nachzu­lassen: "Es ist Ihre Aufgabe, gerade im Arbeitsumfeld, mit den Leuten zu reden und zuzuhören." Hans-Peter Killguss leitet im NS-Doku­men­ta­tions­zen­trum der Stadt Köln die Info- und Bildungs­stelle gegen Rechtsextremismus.

Das Team der dbb jugend nrw-Landesjugendleitung

Wer arbeitet, darf auch feiern:
Karnevalsparty im Tagungshaus
Nach so intensiver inhaltlicher Auseinandersetzung hatten sich die Anwesenden die abendliche Party redlich verdient. Die BBBank steuerte zur Freude aller zwei Getränkebons pro Person bei. Das Motto Karneval wurde am Vorabend des Sessionsbeginns gebührend und mit kreativen und ausgefallenen Kostümideen gefeiert. Daher war die Qual der Wahl, wer den Preis für das beste Kostüm gewinnen sollte, auch besonders groß. Am Ende freuten sich vier Preisträgerinnen und Preisträger über Gutscheine für jeweils zwei Karten für das beliebte Karnevalsschiff "Alaaf Magenta".

Stichwort "Alaaf Magenta": Am nächsten Tag begann passend zum Datum am 11.11. der Kartenvorverkauf für das Karnevalsevent auf dem Partyschiff in Köln. Viele nahmen die Möglichkeit wahr, sich im exklusiven Vorabverkauf mit den begehrten Karten einzudecken. Diese können nun auch online von Jedermann auf www.dbbjnrw.de/alaafmagenta bestellt werden.
Auch wenn der eine oder die andere am nächsten Morgen vielleicht noch etwas müde aus der Wäsche guckte, waren alle weiterhin motiviert bei der Sache. Die Mitglieder der Landesjugendleitung und die Vertreterinnen und Vertreter der Jugendgruppen berichteten über ihr Engagement vor Ort und die Kreisjugendgruppe Remscheid konnte sich über eine Vielzahl von Tierfutterspenden für ihre Tierheim-Aktion freuen. Am Ende verabschiedete der Landesjugendleiter Moritz Pelzer die Teilnehmenden in eine weiter so gute und erfolgreiche Arbeit bis zum nächsten LJA.