impressum kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Steuerseminar für Einsteiger - die Zweite
14.03.2018 [Ein Teilnehmerbericht von Sascha]
Es gibt mit Sicherheit tausend schönere Dinge als an einem sonnigen Samstagmorgen um 8 Uhr morgens auf­zu­stehen, um von Köln nach Düsseldorf zu einem ganztägigen Seminar zum Thema Steuern zu fahren. Sascha hat es trotzdem gemacht. Der Grund dafür: ein Neujahrsvorsatz.
Es gibt mit Sicherheit tausend schönere Dinge als an einem sonnigen Samstagmorgen um 8 Uhr morgens aufzustehen, um von Köln nach Düsseldorf zu einem ganztägigen Seminar zum Thema Steuern zu fahren, aber ich hatte es ja selbst gewollt, dachte ich mir. Nachdem ich Anfang Februar die Lohnsteuer­abrechnung für das 2017 vom Landesamt für Besoldung und Versorgung - kurz: LBV - in der Post hatte, erinnerte ich mich an meinen Neujahrvorsatz, die Steuererklärung für das Jahr 2016 fertig stellen zu wollen. In diesem Jahr beendete ich erfolgreich mein duales Studium für den gehobenen Verwaltungsdienst, bezog also volles Gehalt, zahlte ordentlich Steuern und pendelte täglich 45 Kilometer zu meiner Dienststelle. Leider hatte ich von Steuern so viel Ahnung wie das Land Berlin vom Flughafen bauen. Es musste also was geschehen! Und das "Steuerseminar für Einsteiger II" der dbb jugend nrw bot die perfekte Gelegenheit dazu!

Sascha (2.v.r., neben Referent Jano Hillnhütter) als Teilnehmer beim Steuerseminar der dbbj nrw
Wie sich herausstellte, gab es gar keinen Grund für die fehlende Motivation meinerseits, denn es wurde ein wirklich schöner und produktiver Tag, was nicht zuletzt daran lag, dass der ehemalige Landesjugendleiter und gelernte Finanz­beamte Jano Hillnhüter das Seminar leitete.

Zu Beginn stiegen die übrigen sieben Teilnehmer/innen und ich mit ein paar Steuerbasics ein. Anschließend hangelten wir uns durch die einzelnen Positionen des digitalen Formulars. Der Fokus lag hier auf Sonderausgaben, Werbungs­kosten und außergewöhnlichen Belastungen. Zwischendurch blieb auch immer mal Zeit für individuelle Nachfragen und ausführliche Notizen.

Ehe wir uns versahen war es 16 Uhr und das Seminar am Ende - und ich resümierte innerlich, dass das eines der besten Seminare war, die ich jemals besucht habe. Hätte ich beim Thema Steuern auch nie für möglich gehalten. Für das nächste Jahr habe ich mir das Steuerseminar für Fortgeschrittene vorgenommen! ;-)