impressum & datenschutz kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Klausurtagung der Landesjugendleitung in Köln
17.01.2019  
Um Schwerpunkte für die Arbeit im Jahr 2019 zu setzen und viele gute Ideen zu entwickeln, steckte die Landes­jugend­leitung der dbb jugend nrw bei ihrer traditionellen Klausurtagung am vergangenen Wochenende die Köpfe zusammen.
Am 12. und 13. Januar wurde in Köln gebrainstormt, diskutiert und viel geschafft. In gewohnter gewerk­schaft­licher Manier legt die dbb jugend nrw auch in diesem Jahr wieder den Finger in die Wunde und stellt 2019 unter das Motto "Attr_ktiver öff_ntlicher Dien_t, - da fehlt was!". Es wurde beraten, welche Aktionen hierzu im Jahresverlauf gestartet werden, denn es gibt viel zu tun!

Auch die Sicherheit am Arbeitsplatz beeinflusst natürlich die Attraktivität einer Stelle. Wer will schon einen Arbeits­platz, an dem er Beleidigungen oder gar körperliche Übergriffe fürchten muss. Attraktivität und die Kampagne gegen Gewalt, die die dbb jugend nrw seit einigen Jahren mit großem Erfolg vorantreibt, passen also gut zusammen. Um erreichte Verbesserungen, aber auch verbliebene Herausforderungen zu diskutieren, wird es auch in diesem Jahr am 11. Mai eine Sicher­heits­kon­ferenz geben. Es ist ein spannender Gast ein­ge­laden und wie gewohnt gibt es viel Raum zum Austausch.

Auf ihrer Klausursitzung zu Jahresbeginn legt die LJL alljährlich die Marschrichtung für das ganze Jahr fest
Der Frühjahrs-LJA steht ganz im Zeichen Europas. Die dbb jugend nrw tagt nicht nur in einem Nachbarland, sondern hat auch internationale Gäste geladen sowie eine Politikerin aus dem Europäischen Parlament. Der diesjährige Herbst-LJA wird traditionell in Königswinter stattfinden und - so viel soll schon verraten werden - wird ganz schön (vor)weihnachtlich.

dbbj nrw-Chef Moritz Pelzer (Mitte) mit seinem Team (nicht auf dem Foto: LJL-Mitglied Teresa Froitzheim)
Zum ersten Mal veranstaltet die dbb jugend nrw in diesem Jahr eine Bildungskonferenz, bei der sowohl Vertreter/innen der Politik aus auch Mitglieder zu Wort kommen, um bedarfsorientiert Themen abzustecken, an denen gewerkschaftlich weitergearbeitet wird. Denn nur wenn die Herausforderungen auch bewältigen werden, bleibt der Lehrerberuf attraktiv.

Nach dem erfolgreichen B2Run im vergangenen Jahr hat sich die Landesjugendleitung etwas ähnlich Aktives auch für dieses Jahr ausgedacht. Was genau das ist, bleibt vorerst geheim. Auch darüber hinaus wird es noch weitere Leckerbissen für euch geben. Genauere Infos dazu werden nach und nach geleakt - ihr könnt gespannt sein!