impressum & datenschutz kontakt drucken suchen
 
Startseite Die dbbj nrw Aktuelles Arbeitsfelder Seminare Fotoalben Downloads
Für ein Europa der Jugend: Nutz deine Stimme am 26. Mai!
23.05.2019  
Mit deiner Stimme kannst du europäische Politik mitgestalten. Deswegen empfiehlt dir die dbb jugend nrw: Geh am 26. Mai wählen! Denn: Die Stimmen der jungen Menschen in Europa sind für unser aller Zukunft unverzichtbar - und sollten auf keinen Fall verschenkt werden!
Mehr zum Thema
>>>
Das tut die EU für mich
Die Europäische Union ist uns manchmal näher als wir denken: In vielen kleinen und großen Belangen sorgt sie für unseren Schutz und verbessert unseren Alltag. Dass du für die Übertragung wichtiger Sportereignisse im Fernsehen keinen Bezahl-Kanal abonnieren musst, sondern sie frei im öffentlich-rechtlichen Rundfunk mitverfolgen kannst, verdankst du der EU. Ebenso, dass die Fernsehstationen dich nicht mehr als 12 Minuten pro Stunde mit Werbung berieseln dürfen. Dank EU-Parlament sind die Zeiten vorbei, in denen du dich nach dem Spanien-Urlaub mit einer Kostenexplosion auf der Handy-Rechnung rumärgern musst, denn die EU hat dafür gesorgt, dass die Roaming-Gebühren in Europa abgeschafft wurden. Außerdem hast du dank der EU ein gesichertes Rücktrittsrecht bei Internetkäufen.
Auch als Gewerkschaftsverband können wir viele Entscheidungen der EU nur begrüßen: So gibt es beispielsweise seit kurzem ein europaweites Recht auf bis zu fünf Tage Sonderurlaub pro Jahr für die Pflege von Angehörigen - für viele Menschen keine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Feuerwehrleute haben dank der EU Anspruch auf Mindeststandards bei der Qualität ihrer Ausrüstung und das Europäische Notfallabwehrzentrum bündelt Ressourcen zur schnellen Unterstützung von Ländern, die von Katastrophen betroffen sind.

Die dbb jugend nrw empfiehlt: Geh wählen!
Ob die EU sich weiterhin und noch besser für das Wohl ihrer Bürgerinnen und Bürger einsetzen kann, hängt davon ab, wer am 26. Mai ins Europaparlament gewählt wird. Also auch von deiner Stimme! Ist es sinnvoll, seine Unzufriedenheit durch Nichtwählen oder die Wahl der zunehmenden nationalistischen und antieuropäischen Kräfte auszudrücken? Wir finden: nein! Eindrückliches Beispiel hierfür sind die Ereignisse in Großbritannien. Dort gipfelten die Ressentiments gegen die EU im Brexit. Der bevorstehende Austritt aus der EU trifft vor allem die junge Generation hart und richtet bereits jetzt in Großbritannien wie auch im übrigen Europa irreparablen Schaden an. Besonders Protestwähler sowie große Teile der älteren Generation haben dort durch ihre Ressentiments gegen die EU die Abstimmungen bestimmt. Durch den demografischen Wandel war es also nie wichtiger als heute, dass junge Menschen am 26. Mai zur Wahl gehen und im Sinne eines demokratischen, starken und zukunftsorientierten Europas abstimmen!

Wer deine Interessen am ehesten vertritt, kannst du ganz einfach mittels WahlSwiper herausfinden.